Ostgut Booking

header

Ryan Elliott dj

Info english version

„Am Meisten zählt, was aus den Lautsprechern kommt, es muss der richtige Track im richtigen Moment sein und er muss auf die richtige Art und Weise gespielt werden.“ Keiner weiß dies besser als Detroits Ryan Elliott, sein Ansehen als DJ, Remixer und Mitglied des Spectral Sound-A&R-Teams ist in über mehr als zehn Jahren hinter den Plattenspielern stetig gestiegen, er wurde auch schon als ‚DJs DJ‘ und als „wahrhafter Lehrling einer reinen Kunstform“ bezeichnet. Einen solchen Ruf bekommt man nicht einfach so und seinen Erfolg hat sich Ellliott in jeder Hinsicht verdient.

Beeinflusst von den Labels seiner Heimatstadt (Axis, Purpose Maker, M Plant und UR) und anderen internationalen Namen wie Perlon, Playhouse und Kompakt, bezieht sich Ryan stark auf die Anwendung und Funktion der Kick-Drum.

Nach Residencies in Ann Arbor’s Goodnight Gracies und Detroits Shelter, begann Elliott internationale Clubfloors zu bespielen. Von New Yorks Guggenheim Museum bis Barcelonas Sonar, Ryan schneidert seine Sets immer genau den Herausforderungen entsprechend an, nicht zuletzt mit Hilfe seiner riesigen Plattensammlung.

2009 zog er dann nach Berlin, um sich noch intensiver dem DJing, seinen Produktionen und der Leitung des Spectral Sound-Rosters zu widmen. „Berlin und Detroit sehen auf den ersten Blick zwar anders aus, aber es gibt dort das gleiche Gefühl, nicht nur in Hinsicht auf die Musik, beide Städte haben ihre Ecken und Kanten und ein ehrliches Herz“, so Ryan.

Seinem Stil ist er treu geblieben, Bassline getriebener Techno, House aufs Wesentliche reduziert und gewissenhaft getuned, um das Publikum um den Verstand zu bringen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, hier sind die richtigen Tracks und Ryan Elliott ist genau dort, wo er sein soll.

All times classics

Studio 1: Rosa 2
Heiko Laux: Hangin
The Aztec Mystic: Revenge Of The Jaguar
G-Man: Quo Vardis
Pepe Bradock: Deep Burnt
Baby Ford: Serpentine Tale
Monobox: Realm 2
DJ Dozia: Pop Culture
Jeff Mills: Sugar Is Sweeter
The Mole Pople: Break Night
Basic Channel: Phylyps Trak
Tres Demented: Demented Drums

loading