Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 07 October 2017 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Len Faki
  • 04:00 h - 06:00 h Cyrillic LIVE
  • 06:00 h - 10:00 h Cleric
  • 10:00 h - 11:30 h Nocow LIVE
  • 11:30 h - 15:30 h Viers
  • 15:30 h - 19:30 h Roman Poncet
  • 19:30 h - 23:30 h Matrixxman b2b Setaoc Mass
  • 23:30 h - 02:30 h Len Faki
  • 02:30 h - End Jeroen Search

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Carlos de Brito
  • 04:00 h - 05:00 h Automatic Tasty LIVE
  • 05:00 h - 09:00 h Hammer
  • 09:00 h - 13:00 h Stefan Goldmann
  • 13:00 h - 17:00 h Virginia
  • 17:00 h - 20:00 h DJ Sprinkles
  • 20:00 h - 23:59 h Derrick Carter
  • 23:59 h - End Cormac

Berghain – Figure
Len Faki figure | Cyrillic LIVE | Cleric figure | Nocow LIVE figure jams | Viers figure | Roman Poncet figure | Matrixxman b2b Setaoc Mass ghostly international/figure | Len Faki figure | Jeroen Search figure

Panorama Bar
Carlos de Brito | Automatic Tasty LIVE lunar disko | Hammer feel my bicep | Stefan Goldmann macro | Virginia ostgut ton | DJ Sprinkles comatonse | Derrick Carter classic | Cormac

Unsere Figure-Nacht kommt heute nicht nur mit einem All-Star-DJ-Line-up, sondern auch mit zwei Live-Acts, die eine interessante Ergänzung des Sounds von Len Fakis Label darstellen. Zum einen Alexei Nikitin alias Nocow. Der in St. Petersburg lebende Producer hat in den vergangenen zehn Jahren dramatisch schöne Electronica auf diversen Netlabels oder auch zwei empfehlenswerte Alben auf Fauxpas veröffentlicht, Ende September ist jetzt eine Split-Maxi von ihm auf Figure Jams erschienen, deren beide Tracks sich von den endlosen baltischen Wintern inspiriert zeigen. Hinter dem zweiten Live-Act Cyrillic steckt niemand anders als KiNK, der unter diesem Namen einen ziemlich rasanten Techno-Live-DJ-Hybrid-Gig spielt. In der Panorama Bar freuen wir uns u.a. auf Sets von DJ Sprinkles und Derrick Carter – der DJ aus Chicago wird nicht ohne Grund von Honey Dijon als ihr wichtigster Mentor genannt: Kaum jemand hat den House-Sound der Windy City nach der Jahrtausendwende dermaßen überzeugend repräsentiert wie er.

loading