Ostgut Ton (Label)

header

Steffi ostgutcd25

Panorama Bar 05 english version

Panorama Bar Resident, angesehener Selector und Produzentin Steffi präsentiert die 5. Ausgabe der Mix-CD-Serie und stellt die Bandbreite und Tiefe ihres Sounds heraus, den man auch von ihren Sets im Club erwarten darf. Auf "Panorama Bar 05" erleben wir eine reife und selbstbewusste Steffi, die viele Jahre als Platten-Sammlerin und Musikerin zu nahtlosen 80 Minuten destilliert. Der Mix spiegelt alle Ansätze ihres klassisch inspirierten, rohen und zutiefst warmen Sound-Verständnisses wieder und leitet uns durch eine ziemlich großartige Lektion in House Music.

Die CD beginnt mit den fließenden Tönen und Feldaufnahmen von Palisades "18:30", einem von Redshape produzierten space-out Track, mit dem Steffi ihre Liebe für erdig-organische Club-Tracks ausdrückt, die auch für Big Stricks "Hayday" (einem der Exklusiv-Tracks der CD) und in den klassischen Tiefen von Chris Mitchells "Lonely Nights" gelten dürfte. Es folgt ein weiterer Exklusiv-Track: Der technoide Chicago-Sound von Fred P sticht in dem wundervoll zeitgemäßen "Project 05" hervor und fügt sich perfekt in das folgende, angemessen betitelte "Timeless" von Naoki Shinohara. Den mittleren Abschnitt des Mixes erleuchtet Steffi mit purer und positiver Energie und setzt ihre überraschende Reise durch kontrastreiche Stile fort. Juju & Jordash steuern ihr blubbernd-ekstatisches "A Stab In The Dark" und damit den dritten Exklusiv-Track, der gleichzeitig auf einer 12" bei Ostgut Ton erscheint, bei. Im Anschluss rollen Congas und herrlich lose und staubige Vibes mit John Barera & Will Martins "Reality" heran. Steffi hält diese Energie aufrecht, indem sie einen Track der unnachahmlichen Sex Tags-Crew, in diesem Fall von DJ Fett Burger, folgen lässt. Nach gelungener Vorarbeit lässt Juergen Junkers "Post Reunion" keine Wünsche nach roher Cut-Up-Disco mehr offen! Auch Steffi selbst ist mit einem eigenen Track vertreten: Ihr pumpendes Acid-Stück "DB011" Ist neben Dexters "Jawada" und John Barera und Will Martin einer von drei Exklusiv-Tracks, die sie auf ihrem eigenen Label Dolly veröffentlichen wird. Während die Intensität in der letzten halben Stunde des Mixes immer weiter ansteigt, liegt es am aufbrausenden Techno von Obsolete Music Technology, die Dinge auf den Punkt zu bringen, bevor Trevinos "Juan Two Five" den Mix beendet. Während wir seinen Maschinen-Funk noch sacken lassen, stellt sich ein Gefühl der Vollkommenheit ein.

Steffi stellt hier mit einem fesselnden und eleganten Mix ihre Talente als DJ erneut unter Beweis. Alle Tracks, die sie hier einschließt und alle Produzenten, die sie um einen Beitrag gebeten hat, helfen, einen Teil ihrer Identität zu bilden - ganz im Sinne ihrer Auffassung von DJ-Kultur, wie sie sie mit Liebe, Intensität und Leidenschaft in die Clubs bringt.

Tracks CD

01. Palisade – 18:30

02. Endian – Doze

03. Big Strick – Hayday

04. Chris Mitchell – Lonely Nights

05. BLM – The Nest

06. Fred P – Project 05

07. Naoki Shinohara – Timeless

08. Juju & Jordash – A Stab In The Dark

09. John Barera & Will Martin – Reality

10. DJ Fett Burger – Disco Tre

11. Juergen Junker – Post Reunion

12. Steffi – DB011

13. Dexter – Jawada

14. DJ Skull – Don't Stop The Beat

15. Obsolete Music Technology – Latency

16. Trevino – Juan Two Five

release date: 13 May 2013