Ostgut Ton (Label)

header

Substance o-ton 115

Rise And Shine english version

out soon – release date: 25. Januar 2019

Peter Kuschnereit, besser bekannt als Substance und DJ Pete, gilt Szenevertrauten längst als einer der essenziellen Köpfe Berliner Clubkultur, obwohl er über die Jahre unter dem internationalen Radar flog. Geboren und aufgewachsen in Kreuzberg 61 bzw. 36 (er lebt heute noch im selben Hochhaus, in dem er groß wurde) feiert er 2018 sein 30-jähriges DJ-Jubiläum – ein passender Zeitpunkt, um seine erste Solo-EP auf Ostgut Ton anzukündigen; wobei Pete zuvor Tracks auf unseren Compilations Fünf und Ostgut Ton | Zehn hatte, von seiner langen Beziehung zum Berghain mal abgesehen.

Berlin prägte er auf unterschiedliche Weise: 27 Jahre als Mitarbeiter der Vinyl-Institution Hard Wax. Außerdem als einer der Stamm-DJs der legendären Wax Treament-Partyreihe, die verschiedenste Strömungen globaler Dance Music vereinen hilft – von Dubstep zu Grime, House und Techno als auch senegalesische Polyrhythmik, alles durch das KILLASAN Sound System pumpend.

In der Tat ist Eklektizismus eine Art Markenzeichen Kuschnereits geworden, nachzuhören auf verschiedenen Mitt-neunziger und nuller-Jahre-Deep-Techno-Klassikern mit Vainqueur auf Chain Reaction und Scion Versions, einer funky Latin Techno 12” als DJ Pete auf Surgeons Counterbalance, neuerlichen Livekollaborationen mit Sleeparchive als TR-101 und Dutzenden Wax Treatment-Podcasts.

Mit Rise And Shine verschmilzt Kuschnereit seine tiefgehende Industrial-Ästhetik als Substance mit den resonierenden, basslastigen Neigungen DJ Petes, wie zum Beispiel in den unkonventionell metallischen Rhythmen und verschiedenen, ineinander verwobenen SH-101- und Prophet 5-Melodien des Titelstücks. Das sich für Set-Closings anbietende „Countdown“ beginnt mit unnachgiebig klappernden, kratzenden Breaks, zischenden Vox und tollen Akkorden. Die kompakten Soundstudien „Bird Cave“ und „Distance“ bieten einen atmosphärischen Zugang auf Bass und Rhythmus, während das Ende dieser EP – „Cruising“ – jenen robusten Berlin-Deep-Techno-Kosmos auslotet, den Kuschnereit selbst definieren half; hier aber noch einmal etwas stärker verdichtet.

Tracks VINYL

A1. Rise And Shine

A2. Countdown

A3. Bird Cave

B1. Distance

B2. Cruising

Artwork by northor

Mastering by Helmut Erler at Dubplates & Mastering, Berlin

release date: January 25, 2019